Informationen zu Impfung und Vorsorge

Voraussetzung für die Pensionsaufnahme

Um unsere Gäste zu schützen, müssen wir sehr auf die Einhaltung der Regeln zu Impfung und Gesundheit der Neuankömmlinge achten. Sie möchten ja auch Ihre Katze gesund und munter zurück erhalten.

IMPFUNG

( Nachweis durch Impfpass)
Katzenschnupfen
Katzenseuche
Tollwut (nur für Katzen, die zuhause Freigänger sind)

EMPFEHLUNG

Katzenleukose (bitte mit Ihrem Tierarzt besprechen)

WICHTIG
BITTE IMMER DEN IMPFAUSWEIS MITBRINGEN!

Die Impfausweise aller Ihrer mitgebrachten Katzen, mit den aktuellen Impfdaten vom Tierarzt bestätigt, bitte vorlegen. Diese werden Ihnen am Abholtag wieder ausgehändigt.

KASTRATION

Alle Ihre Katzen müssen kastriert sein!
(Ausnahme: jünger als 6 Monate)

Chippen

Graugetigerte sowie schwarze Katzen müssen gechippt sein

vor Pensionsantritt

Floh- und Zeckenschutz
Entwurmung

Chip für alle graugetigerten sowie schwarzen Katzen

Aufgrund der hohen Verwechslungsgefahr ist das Chippen unbedingt erforderlich, damit Sie auch Ihre eigene Katze mitnehmen.

ANSTECKENDE KRANKHEITEN

Alle Katzen sind gesund und frei von ansteckenden Krankheiten bei Pensionsantritt abzugeben. Sollte Ihre Katze ohne sichtbaren Verlauf krank sein oder werden, kann keine Verantwortung für daraus resultierende Folgen übernommen werden. Insbesondere gilt dies, wenn Sie als Tierhalter Erkrankungen vorsätzlich verschweigen.

TIERARZT

Eine tierärztliche Versorgung ist jederzeit gewährleistet. Für eventuell anfallende Tierarztkosten wird Ihnen eine gesonderte Rechnung gestellt.